Schnelle Vermessung von Mehrkomponentendiffusion mittels Mikrofluidik

Ansprechpartnerin

Flake, Carsten

Name

Carsten Flake

Messsystemtechnik

Telefon

work
+49 241 80 95261

E-Mail

E-Mail
 

Die Diffusion spielt in vielen technischen Anwendungen eine wichtige Rolle. Dennoch sind verfügbare Messtechniken langsam und insbesondere bei mehrkomponentigen Gemischen sehr aufwändig, sofern sie dafür überhaupt geeignet sind. Deswegen ist das Hauptziel dieses Projekts die Entwicklung einer mikrofluidikbasierten Messmethode für die schnelle Bestimmung von Diffusionskoeffizienten in Vielstoffsystemen. Um dies zu erreichen werden die experimentellen Parameter (Chip-Abmessungen, Volumenströme) mittels Modellgestützter EXperimenteller Analyse (MEXA) optimiert. Durch die Kombination von MEXA und Mikrofluidik kann der notwendige experimentelle Zeit- und Arbeitsaufwand von Tagen oder Stunden auf Minuten reduziert werden.

Wegen der breit gestreuten Anwendungsgebiete von Diffusion soll der hier entwickelte Aufbau die Untersuchung an einer Vielzahl von Stoffsystemen, von klassischen Lösungsmitteln über bio-chemische Systeme bis hin zu biologischen Systemen, erlauben.