Erforschung der Verbrennung auf Molekülebene: 4 Beiträge zum 38. International Symposium on Combustion von der Gruppe Modellierung und Design molekularer Systeme

11.02.2021
 

Das 38. International Symposium on Combustion, die alpha-Konferenz der Verbrennungsforschung, fand zum ersten Mal virtuell statt, vom 24. bis 29. Januar 2021. Die Gruppe des LTT Modellierung und Design molekularer Systeme um Professor Leonhard steuerte 4 Beiträge bei:

In Zusammenarbeit mit der Junior Research Group Physico-Chemical Fundamentals of Combustion (PCFC) wurden Experimente und ab-initio Berechnungen für das Zwischenprodukt Di-tert-butylperoxid von Matthias Preußker (PCFC) in einem 20-minütigen Vortrag (3C09) vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Technische Verbrennung (ITV) präsentierte Q. Mao (ITV) den unimolekularen Zerfall von Cyclopentadienylradikalen (5A07), eine Zusammenarbeit mit Dr. Can Huang vom LTT. Beide Beiträge werden später als Full Paper in den Proceedings erscheinen.

Außerdem erklärte Dr. Huang ihren Ansatz zur automatischen Erschließung von Potentialenergieflächen mit der am LTT entwickelten ChemTraYzer-Software in einem Poster (GPR-10). Dr. Kopp präsentierte ebenfalls in einem Poster (GPR-16) systematische Tests eines extrem reduzierten Mechanismus, der die Hochtemperaturzündung verschiedener Kraftstoffe durch eine einfache Formel beschreibt.